Urlaubstipps Osteuropa für den Aufenthalt am Meer

Eine der schönsten Ecken Europas ist zugleich die unbekannteste und gehört zu den osteuropäischen Urlaubstipps. Die südöstlich gelegenen Urlaubsländer Bulgarien, Tschechien und Ungarn bilden eine von drei Teilregionen in Osteuropa. Ihre Landschaften sind weit, wild und unberührt. Entlang der Schwarzmeerküste erwarten den Badeurlauber feinsandige Traumstrände. Im Kontrast zu modernen Städten und geschichtsträchtigen Orten steht die Naturschönheit facettenreicher Inseln, Nationalparks, Seen und Flüsse.

Rilakloster in Bulgarien

Das Rilakloster, eine wunderschöne Sehenswürdigkeit Bulgarien, liegt etwa 125 Kilometer von der...

Bulgarien liegt im Grünen Band und Blauen Herzen Europas. Im Norden befindet sich das Balkangebirge. Der Goldstrand an der Schwarzmeerküste garantiert feinen Sand, eine ausgezeichnete Wasserqualität und sommerliche Wassertemperaturen bis zu 24 Grad. Urlaubstipps für Osteuropa sind die Weltkulturstätten Kloster Rila, Altstadt Nessebar, Kirche von Bojana und Felskirche von Iwanowo. Reich an Naturschätzen gehören die Nationalparks Srebarna und Pirin zu den Höhepunkten des Landes. Die Badeorte Warna und Burgas lohnen sich zu einem Besuch. Unter den Urlaubstipps für Osteuropa beeindruckt Bulgariens Hauptstadt Sofia mit Kathedrale, Fernsehturm, Markthalle und Kulturpalast.

Namhaftes an Osteuropas großen Flüssen

Tschechien punktet mit seiner Hauptstadt. Die Goldene Stadt Prag ist stark vom Verlauf der Moldau geprägt. Hier gehört ein Besuch der Karlsbrücke mit Blick auf den Hradschin zu den Besonderheiten. Urlaubstipps in der Stadt der hundert Türme sind Goldenes Gässchen, Rathausuhr, Wenzelsplatz und die Gärten der Prager Burg. Zu empfehlen ist ein Ausflug nach Brünn, Pilsen, Liberec, Ostrava und Ölmutz. Zur Tschechischen Republik gehören zahlreiche Gebirge mit Burgen und Schlössern. Als höchste Erhebung unter den Urlaubstipps gilt die Schneekoppe im Riesengebirge. Im Südwesten des Böhmerwaldes befindet sich der Nationalpark Sumava, eine Region zum Wandern und Skifahren.

Ungarns Hauptstadt Budapest liegt an der Donau. Das Burgviertel und Weltkulturerbe Fischerbastei mit der Matthiaskirche bietet den wohl berühmtesten Ausblick auf das Parlamentsgebäude und die Elisabethbrücke. Im Westen des Landes verläuft das Voralpenland. Der Plattensee mit seinen Thermalquellen und Stränden liegt im Osten. Zum Nationalpark Hortobágyi zählt die Puszta im Süden der Republik. Unter den Urlaubstipps gilt der Neusiedler See als Weltnaturerbe der UNESCO. Von besonderer Schönheit präsentiert sich die Höhle Aggtelek. Im gleichnamigen Nationalpark ist Ungarns größte Tropfsteinhöhle ein Muss. Städte wie Györ, Debrecen, Pécs, Miskolc, Szeged und Eger sind empfehlenswert. Schloss Esterháza und die romanische Kirche in Ják gelten als eindrucksvolle Bauwerke.