Schweden Sehenswürdigkeiten – Zwischen unberührter Natur und pulsierenden Städten

Zu den Angeboten zählen Verbindungen nach Malmö, Göteborg oder Trelleborg. Unter den Schweden Sehenswürdigkeiten ist die Öresundbrücke ein Meisterwerk der Baukunst. Sie dient Autofahrern zwischen Kopenhagen und Malmö als Verkehrsanbindung. Dank einer großen Auswahl an Feriendörfern ist Camping in Schweden vor allem bei Familien beliebt. Stockholm ist nicht nur ein Mittsommernachtstraum. Gerade in der Vorweihnachtszeit strahlt die Hauptstadt von Schweden einen besonderen Reiz aus.

Schweden und seine Sehenswürdigkeiten hautnah erleben

Die Region Nordschweden liegt rund 1.700 Kilometer vom Nordkap entfernt, wo Elche und Bären auf Nahrungssuche durch das Weltnaturerbe des Nationalparks Sarek streifen. Im Winter versinkt das Land der Mitternachtssonne in völliger Dunkelheit. Dann ziehen Eishotels, Hundeschlitten und Polarlichter die Reisenden in ihren Bann. Skigebiete befinden sich in Sälen und Idre. Kanutour und Radausflug stehen in den Sommermonaten ganz oben auf der Beliebtheitsskala von Aktivurlaubern. Einer der schönsten Wanderwege der Welt ist der Kungsleden. Die Ostseeinsel Öland gehört im Osten von Schweden zu den Sehenswürdigkeiten, die mit dem landesweit längsten Sandstrand überzeugen. Außerdem fasziniert das sonnenverwöhnte Eiland mit Windmühlen, Golfplätzen und dem königlichen Schloss Solliden. Schwedens größte Insel Gotland gilt als Surfrevier. Zwischen Schären und Binnenseen befindet sich das Landschaftsparadies Östergötland. Westschweden ist von Seen, Kattegat und Tafelbergen geprägt. Die Regionen Dalsland und Värmland liegen in Mittelschweden. Heimat von Astrid Lindgren war die Provinz Smaland in Südschweden, dem Land der fünftausend Seen. Ein Höhepunkt unter den Schweden Sehenswürdigkeiten ist der Götakanal. Auf der längsten Wasserstraße des Landes sind 58 Schleusen und 50 Brücken zu passieren.

Die kulturelle Seite der Schweden Sehenswürdigkeiten

Im südschwedischen Vimmerby lässt der Themenpark „Astrid Lindgrens Welt“ Kinderherzen höher schlagen. Ein Muss ist der Besuch im Museum Glasreich. Beispiele für Weltkulturerbestätten sind die Hansestadt Visby, Wikingersiedlung Birka, Schloss Drottningholm und der Kirchenbezirk Gammelstad. Publikumsmagnet in Stockholm ist das Freilichtmuseum Skansen mit Tierpark und Streichelzoo. Zu den meistbesuchten Schweden Sehenswürdigkeiten zählt das Vasa Museum. Einst auf 14 Inseln erbaut, ist Stockholm heute eine Metropole zwischen Historie und Moderne. In der malerischen Altstadt Gamla Stan gehört das Schloss zu den beeindruckenden Bauwerken. Mit dem Ausflugsschiff ist der Stockholmer Schärengarten zu erkunden. Das einzigartige Ostseeparadies besteht aus 24.000 Inseln und verleiht der Hauptstadt ein maritimes Flair. Auch im nördlichen Umea sind Schweden Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die ehemalige Kulturhauptstadt Europas wird als „Stadt der Birken“ bezeichnet. Malmö ist eine der fahrradfreundlichsten Städte der Welt. Für Gourmets sind die erstklassigen Restaurants von Göteborg ein Geheimtipp. Die Universität von Uppsala gilt als älteste Nordeuropas. Vor allem zur Weihnachtszeit und im Winter sind die Schweden Sehenswürdigkeiten noch stimmungsvoller zu erleben. Gleichbedeutend der Mittsommernacht feiern die Skandinavier am 13. Dezember das Luciafest, bei dem zu weißen Gewändern Kerzen getragen werden. Eine Attraktion von Schwedisch-Lappland ist im Februar der Wintermarkt Jokkmokk. Mit seiner über 400jährigen Geschichte zählt dieser Samimarkt zu den ältesten Märkten weltweit.