Anzeige

Die Alexander-Newski-Kathedrale ist eine bekannte Sehenswürdigkeit in Sofia und gleichzeitig das Wahrzeichen der Hauptstadt. Den Namen verdankt das beliebte Reiseziel dem Nationalheiligen Alexander Newski. Die bulgarisch-orthodoxe Kathedrale stellt den Sitz des derzeitigen Patriarchen dar.

Alexander-Newski-Kathedrale: Sehenswürdigkeit mit geschichtlichem Hintergrund

Die Kathedrale wurde von Alexander Pomeranzew, einem bulgarischen Architekten, geplant und Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet. Die Alexander-Newski-Kathedrale befindet sich am Alexander-Newski-Platz im Zentrum von Sofia. Neben seiner Funktion als Wahrzeichen ist diese Sehenswürdigkeit eine Gedenkstätte. Sie erinnert an den Zaren Alexander II. und an die etwa 200 Tausend Soldaten, die bei der Befreiung Bulgariens von der osmanischen Herrschaft Ende des 19. Jahrhunderts gefallen sind.

Die Alexander-Newski-Kathedrale lockt das ganze Jahr über zahlreiche Besucher in die Stadt. Das Innere dieses Sakralbauwerks bietet unter anderem drei Altäre und fünf Seitenschiffe. Die Wandgestaltung wurde von den bekanntesten Künstlern Bulgariens und Russlands vorgenommen. Der Eingangsbereich der Alexander-Newski-Kathedrale besteht aus buntem Glas und Marmor aus Siena und wurde besonders prunkvoll gestaltet.

Wer diese wunderbare Sehenswürdigkeit Sofia und das Wahrzeichen dieser Stadt besuchen möchte, kann diese täglich von 07:00-19:00 Uhr besichtigen. Vor Ort werden zahlreiche Führungen angeboten.

 

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar