Anzeige

Die Sehenswürdigkeit Schloss Amalienborg in Kopenhagen, im Bezirk Frederiksstad, dient als Stadtresidenz für die dänische Königin Margrethe II. und ihrem Gemahl in der Winterzeit. Der ganze Komplex gliedert sich in 4 Palais, die um einen achteckigen Schlossplatz gruppiert sind, auf dem sich die Reiterstatue von König Frederik V. befindet.

Geschichte und Informationen Schloss Amalienborg

Die Palais wurden für dänische Adelige errichtet und dienen seit 1794 als königliche Residenz. Der Palais Schack ist der offizielle Wohnsitz von Königin Margrethe II. Im Palais Moltke befindet sich der Rittersaal , er ist beispielhaft für die Zeit des Rokoko in Dänemark. Bei Abwesenheit der königlichen Familie finden hier Führungen statt. Man nennt den Palais Brockdorff auch Palais Frederik VIII.. Im Palais Levetzau befindet sich ein Museum , das die Geschichte der Dänischen Könige seit 300 Jahren zeigt.

Bei Anwesenheit der Königin weht die Flagge und um 12 Uhr findet die Wachablösung der königlichen Garde statt. An Feiertagen, wie beispielsweise dem Geburtstag eines Königsfamilien Mitgliedes, versammeln sich tausende Schaulustige, die sich das Winken vom Balkon nicht entgehen lassen wollen.

Zur Sehenswürdigkeit von Schloss Amalienborg in Kopenhagen gehören auch die Gartenanlagen um das Schloss (Amaliehaven genannt) im französischen Stil.

Die Öffnungszeiten des Museums (2010):

1.Mai – 31. Oktober : 10 – 16 Uhr
1. November – 22. Dezember: 11 – 16 Uhr, montags geschlossen.
23. Dezember – 26. Dezember: geschlossen
27. Dezember – 30. Dezember: 11 – 16 Uhr
31. Dezember geschlossen

Anfahrt zum Schloss

Das Schloss Amalienborg ist leicht zu erreichen. Die Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen sind alle fußläufig zu erreichen.

Bus: Linien 1A, 15, 20E, 26, 350S

Metrostation: Kongens Nytorv

Vor Ihrer Reise nach Dänemark können Sie sich hier über das Land und mögliche Reiseziele Dänemark informieren.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar