Anzeige

Der Bärenpark Bern ist eines der ungewöhnlichsten Ausflugssziele Schweiz.  Die Hauptstadt der Eidgenossenschaft hatte schon immer eine besonders enge Beziehung zu ihrem Wappentier, dem Bären.

Vom Bärengraben zum Bärenpark in Bern

Bereits seit dem Mittelalter werden in Bern Braunbären gehalten. Im Jahr 1857 wurde am östlichen Ende der Altstadt der heute noch bestehende Bärengraben errichtet, der zu den bekanntesten Bern Sehenswürdigkeiten zählt. Im Jahr 2001 stimmte der Stadtrat zu, dass aus dem Bärengraben ein großer Bärenpark entsteht.
Mehr Schlafplätze und artgerechte Fütterungsplätze sollten die tiergerechte Haltung ermöglichen. Die Bären wurden somit aus ihren ummauerten Gräben verlassen und können sich nun das ganze Jahr über in einer 6000 m² großen Freianlage bewegen.

Der Bärengraben ist über einen Tunnel mit dem Bärenpark verbunden und bleibt den Bären somit erhalten.
Die neue Anlage wurde am 22. Oktober 2009 offiziell eröffnet und ist seitdem für Besucher zugänglich.

Die Bären im Bärenpark

Die Anlage wird seit Anfang Oktober 2009 von zwei Bären Namens „Finn und Björk“ bewohnt.
Im Dezember 2009 brachte Björk zwei Jungbären zur Welt. In den darauffolgenden Monaten waren die kleinen Bären Berna und Ursina ein absoluter Besuchermagnet.

Öffnungszeiten

März – Oktober: täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
November – Februar: täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Tageskarte
Erwachsene: 7€ pro Person
Kinder ab 5, Studenten/Schüler: 6€ pro Person

Die naturnah gestaltete Fläche ist eines der interessantesten Ausflugssziele Schweiz. Hier können die Besucher auf eindrucksvolle Weise das Familienleben der Bären kennenlernen. Durch den ganzen Bärenpark Bern ziehen sich Spazierwege, von denen aus man beobachten kann, wie die beiden Jungbären Berna und Ursina fressen, klettern und spielen oder mit ihren Eltern Finn und Björk einfach nur faul auf der Bärenhaut liegen. Gerade für Familien mit Kindern steht deshalb der Bärenpark Bern von allen Bern Sehenswürdigkeiten am weitesten oben auf der Liste der beliebtesten Ausflugssziele Schweiz.

 

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar