Brighton ist Englands größtes und bekanntestes Seebad

Anzeige

An der Küste des Ärmelkanals wird das weltoffene Strandbad und das benachbarte Hove oft in einem Atemzug genannt. Der Zusammenschluss beider Städte ist auch im örtlichen Fußballverein Brighton Hove Albion erkennbar. Urlauber erleben den Badeort in entspannter Atmosphäre, von der sich Andersdenkende, Exentriker und Prominente angezogen fühlen. Vor allem als Lebensmittelpunkt für gleichgeschlechtliche Paare und Singles ist die Toleranz in Brighton deutlich spürbar. König Georg IV. verliebte sich als Prinzregent in die malerische Küstenstadt mit ihrer wechselvollen Geschichte. Heute ist das Seebad ein attraktives Ausflugsziel für Tagesgäste aus London. Zahlreiche Sprachschüler und Studenten gehören zeitweise zu den 280.000 Einwohnern.

Ein erster Blick auf Brighton in England

Die „Badewanne Londons“ befindet sich rund 70 Kilometer von der britischen Hauptstadt entfernt und liegt überaus reizvoll am weitläufigen Kieselsteinstrand. Der charmante Ferienort im Süden der Grafschaft East Sussex bietet nicht nur die erste elektrische Eisenbahn der Welt, sondern ein ebenso lebhaftes Nachtleben, angesagte Restaurants, ausgefallene Geschäfte, legendäre Festivals und bekannte Sportevents. Die Promenade am Brighton Beach prägen Häuser im viktorianischen Stil, sowie farbenfroh gestaltete Straßenzüge im ältesten Stadtteil The Lanes.

Die Höhepunkte des Seebades entdecken

Zweifelsohne ist der Royal Pavillon inmitten des Stadtzentrums das exotischste Bauwerk. Für König Georg IV. erschaffen, erinnert der stilvolle Palast an die Prachtbauten des Fernen Ostens. Brighton Pier ragt auf mehr als 500 Metern von der Uferstraße ins Meer. Eröffnet wurde die Seebrücke im Jahr 1899 und gilt als berühmtes Wahrzeichen der traditionellen Seebadkultur des Vereinigten Königsreichs. Die Vergnügungsstätte bietet jedoch nicht nur Spaß, sondern auch einen einzigartigen Blick. An der Strandpromenade genießen Gäste im Riesenrad eine atemberaubende Aussicht auf die Brighton Sehenswürdigkeiten wie dem Sea Life Aquarium, dem ältesten Meereskundemuseum der Welt. Auf den umliegenden Weingütern sorgen ausreichend Sonne und milde Temperaturen dafür, dass hier Englands beste Weine und prämierte Champagner entstehen. Die Vielfalt an Brighton Hotels reicht von der Luxusklasse mit Meerblick bis zum erschwinglichen Einzelzimmer mit Frühstück. Ein Aufenthalt in Südengland lässt sich mit einem Ausflug in den South Downs Nationalpark verbinden. Hier werden Wanderer auf dem South Downs Way zur Steilküste mit den eindrucksvollen Kreidefelsen Seven Sisters geführt. Wer sich mit dem Wohnmobil auf einen Roadtrip befindet, sollte auf jeden Fall die britische Küste entlang fahren in Richtung Dorset. Nicht zu verpassen ist die Region Devon und Cornwall mit Ihren charmanten Küstenregionen.

Anzeige
Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Datenschutzerklärung *
Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.