Anzeige

Das Elsass in Frankreich ist nicht nur für seine hervorragenden Weine bekannt, es bietet auch eine Vielzahl von Ausflugszielen, wie zum Beispiel die Hochkönigsburg. Nicht nur für Geschichtsinteressierte wird dabei der Besuch von Haut Königsbourg zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Geschichte der Hochkönigsburg

Die Burg Königsbourg hat eine mehr als 800jährige Geschichte und wurde im Jahr 1147 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Hochkönigsburg gehört zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten im Elsass. Erbaut wurde die Hochkönigsburg auf einem Felsvorsprung und bietet dem Besucher einen faszinierenden Blick über die Rheinebene. Im Dreißigjährigen Krieg zerstörte man dann die Hochkönigsburg. Wiederaufgebaut hat man sie dann ab 1900 in achtjähriger und mühevoller Kleinarbeit.
Heute kann man im Burgmuseum unzählige Gegenstände des täglichen Lebens der damaligen Epoche sowie eine umfangreiche Waffen- und Möbelsammlung aus dem 15. – 17. Jahrhundert bewundern. Zwei Perioden prägten zudem die Geschichte von der Hochkönigsburg. Die des Mittelalters und der Zeit nach dem Wiederaufbau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Burg bietet den Besuchern eine Besonderheit: Je nach Interessengebiet kann man sich einer Führung mit besonderen Themenschwerpunkten anschließen.

Öffnungszeiten Haut Königsbourg

Januar, Februar, November, Dezember: von 9:30 Uhr – 12:00 Uhr geöffnet.
März und Oktober: von 9:30 Uhr – 17:00 Uhr geöffnet.
April, Mai und September. von 9:15 Uhr – 17:15 Uhr geöffnet.
Juni, Juli und August: 9:15 Uhr – 18:00 Uhr geöffnet.

Ein unvergleichliches Flair erlebt die Burg in der Adventszeit. Weihnachtlich geschmückt erwartet den Besucher eine geheimnisvolle Winterstimmung. Der ideale Ort, um dem Alltag ein paar Stunden zu entfliehen und gleichzeitig im Elsass Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Eintrittspreise

Erwachsene: 9€
Kinder (6-17 Jahre): 5€
Kinder unter 6 Jahren: kostenlos

weitere Eintrittspreise finden Sie hier!

Anfahrt und Adresse

Die Hochkönigsburg liegt 26 km nördlich von Colmar sowie 55 km südlich von Straßburg. Gut zu erreichen ist diese außergewöhnliche Sehenswürdigkeit über die Autobahn A35, Ausfahrt 17 über Kintzheim aus Richtung Strasbourg oder Ausfahrt 18 über Saint Hippolyte aus Richtung Colmar. Anschließend fährt man auf die N59 und folgt der Beschilderung.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar