Anzeige

Jameos del Agua, die im Norden liegende Hauptattraktion auf Lanzarote, ist ein gigantischer unterirdischer Hohlraum eines Vulkans.
Entstanden durch eine Eruption vor ungefähr 4500 Jahren ist Jameos del Agua Lanzarote ein Teil einer Vertiefung der Lavaröhre, einer ungefähr sieben Kilometer langen Höhle, die aus einem Lavafluss des Volcan de la Corona entstand.

Naturphänomens Jameos del Agua

Ein Teil dieses erstaunlichen Naturphänomens ist heute eine interessante Touristenattraktion und Kulturstätte, in der in einer Grotte Konzerte, Events und Aufführungen stattfinden. Angrenzend gibt es ein Museum über die Entstehungsgeschichte der Insel Lanzarote. Jameos del Agua Lanzarote ist ein unglaubliches Stück Architektur verbunden mit der Natur. Es ist eine der imposantesten Lanzarote Sehenswürdigkeiten.

Sie wurde 1966 vom spanischen Künstler und Naturschützer César Manrique erbaut. Sie verfügt über schöne Bars, originelle Restaurants und ist eine einzigartige Schönheit auf Lanzarote.
Über eine Treppe kommt man zu einem Restaurant, von dort aus hat man einen tollen Blick auf eine faszinierenden unterirdischen Salzsee mit kristallklarem Wasser, dessen Wasserspiegel mit den Gezeiten steigt und fällt. Sonnenlicht fällt auf dieses ungewöhnliche Stück Natur und gibt einen unglaublichen Glanz frei. In diesem See sind weiße Albino Krebse heimisch und die sind auch das Wahrzeichen des Jameos del Agua Lanzarote.

Geht man weiter an einem Steinpfad und an einer Steintreppe entlang kommt man hinauf an einen künstlich angelegten Pool, der aber nicht zum Baden genutzt wird. Am Ende des Jameos del Agua gibt es einen wassergefluteten Tunnel, den Tunel de la Atlantida. Hier fanden Tauchexpeditionen statt und Forscher entdeckten zahlreiche unbekannte Höhlentiere.

Die zu den Lanzarote Sehenswürdigkeiten zählende Jameos del Agua ist ein faszinierendes Naturphänomen und ein Paradies für Abenteuerlustige, Neugierige und Familien.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar