Anzeige

Sicherlich kann man sich in die scheint’s nie enden wollende Blechlawine einordnen und das wunderschöne Zillertal von Jenbach bis Mayrhofen mit dem Auto durchfahren. Von der herrlichen Natur links und rechts des Weges und dem wunderbaren Bergpanorama zu beiden Seiten wird man jedoch kaum etwas sehen, wenn man auf den Verkehr achten muss. Ganz anders ist dies bei einer Fahrt mit der Zillertalbahn.

Mit der Zillertalbahn durch das Zillertal

Die weit über die Grenzen des Tales hinaus bekannte Schmalspurbahn durchquert etwa halbstündig das Zillertal und pendelt dabei von Jenbach über Strass, Ried, Zell am Ziller bis Mayrhofen. Während der Fahrt mit der Zillertalbahn hat man Zeit, sich den bergigen Schönheiten zu widmen, die das schmale Tal eingrenzen und imposant in den österreichischen Himmel ragen.
Begeisterte Fahrradfahrer werden an den Bahnhöfen freudig überrascht sein. Überall entlang der Zillertalbahn kann man sich Fahrräder ausleihen und aus eigener Kraft weiter durch die herrliche Landschaft radeln. Dabei wurde an die ganze Familie gedacht. Sogar Kinderfahrräder, Kindersitze und Fahrradhelme gibt es zu mieten. Wer auf seinen eigenen Sattel nicht verzichten möchte, darf in der Zillertalbahn jederzeit sein Fahrrad kostenlos mit sich führen.

Das Highlight der Region ist die Dampflok

So um die Mittagszeit wenden sich im Winter alle Blicke den Schienen der Zillertalbahn zu. Dann nämlich dampft ein ganz besonderes Highlight von Jenbach nach Mayrhofen. Einmal von der nostalgischen Dampflok gezogen durch das Zillertal zu rattern, ist ein ganz besonderes Erlebnis. In den Sommermonaten fährt der Zug gleich zweimal hin und her, stößt gewaltige Dampfwolken aus und macht sich akustisch schon von weitem bemerkbar, bevor er majestätisch in den Bahnhof einfährt.

Sehenswürdigkeiten im Zillertal

Was wäre das Zillertal ohne Swarowski? Mit dem Kristallwagon, der mit 62.000 geschliffenen Swarowski-Kristallen besetzt ist, bietet die Zillertalbahn einen unvergesslichen Reiseevent. Bei einem Glas Prosecco kann man staunend der Geschichte von der Eisprinzessin und den funkelnden Steinen lauschen und das ganz ohne Aufpreis.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar