Anzeige

Wer Swarovski sagt, meint meist die edlen Glitzer-Mode-Accessoires oder filigrane Sammelfiguren, die viel Zeit zum Abstauben kosten.
Multimediakünstler André Heller entdeckte jedoch in dem Edelgeglitzer eine ganz neue Welt und stellte die Kirstallwelten zum 100. Geburtstag Swarovskis 1995 in Wattens vor.

Das Traumzauberland Swarovski Kristallwelten in Wattens

Im österreichischen Wattens hockt ein Wasser speiender grüner Riese wachend über die von André Heller erfundenen „Swarovski Kristallwelten“.
Wirklich Angst macht der aber nicht, lädt in Wattens täglich zwischen 8.30 und 22.00 Uhr Neugierige, Kunstbesessene, Erlebnissüchtige und Zweifler in sein Inneres. Hierbei ist zu beachten, dass der Einlass nur bis 21.00 Uhr gilt! Die gleichen  Öffnungszeiten gelten auch an Sonn- und Feiertagen.

André Heller ließ nach zwei Umbauten die Kristallwelten auf insgesamt 16 Erlebniswelten anwachsen. Für seine Idee begeisterte er andere Künstler, die sich fantasievoll an der Gestaltung der Swarovski Kristallwelten beteiligten. So finden sich Ideen von Jim Whiting im „Mechanical Theatre“ wieder, Fabricio Plessi bietet im „Kristallwald“ Einblick in seine Videoträume und die Fantasiebühne der Susanne Schmoegner öffnet im „Kristalltheater“ seine Vorhänge.

Keine Angst, an die ganz speziellen Swarovski-Liebhaber dachte André Heller in den Kristallwelten natürlich auch: „Timeless Swarovski“ erzählt die kristallene Geschichte einer Familie, die ihre kreativen Wünsche, Träume und Ideen in dieses bezaubernde Erdgestein fasste. Auf der „Crystal Stage“ präsentieren Conran & Partners den wohl ungewöhnlichsten, aber unzweifelhaft auch größten Swarovski – Shop der Welt.

Wer nun glaubt, die Swarovski Kristallwelten in Wattens seien nur etwas für Erwachsene, kennt André Heller schlecht. André Heller lädt nicht nur gestandene Künstler zur Gestaltung der Kristallwelten ein, sondern ermuntert auch unentdeckte Talente. Also können sich Oma, Mutter und Tochter in geführten Workshops daran versuchen, ihre eigenen Traumlichtgestalten zu schaffen und begeistern auch bisher kopfschüttelnde Ehemänner, Väter und gelangweilte Söhne beim Versuch, kristalline Ideen handwerklich zu verwirklichen.
Schauen, entdecken, wundern in Wattens – das alles kostet Energie und deshalb darf im „Café terra“ der Swarovski Welten auch der kulinarische Hunger gestillt werden. Lassen Sie es sich schmecken!

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar