Anzeige

Das Atomium ist eine besondere Sehenswürdigkeit Brüssel, die zur ersten Weltausstellung nach dem zweiten Weltkrieg, zur Expo 58, erbaut wurde.

Architektur Atonium in Belgien

Das Atomium zeigt eine 165- milliardenfache Vergrößerung der Elementarzelle einer Eisen-Kristallstuktur. Es steht folglich als Symbol der friedlichen Nutzung von Kernenergie.

Das Atomium ist 102 Meter hoch. Die 12 Kanten des Gebäudes enden an 9 Kugeln von je 18 Metern Durchmesser. Die Kugeln sind verbunden mit insgesamt 23 langen Röhren. In den Röhren befinden sich Rolltreppen sowie ein Aufzug. Damit werden die Besucher dann direkt in die obere Kugel transportiert.
Der Aufzug hat eine Geschwindigkeit von 5 m/s, womit er schließlich als schnellster Aufzug der Welt bekannt ist.

Ursprünglich war das Kunstwerk nur mit Aluminium überzogen. Durch die Renovierung im Jahre 2004 konnte diese wunderbare Sehenswürdigkeit Brüssel aber witterungsbeständiger gestaltet werden.

Rundgang durch das Atomium

In der obersten Kugel beginnt zunächst der Rundgang. Dort befindet sich ein Restaurant und eine Aussichtsplattform. Von hier aus haben die Besucher eine tolle Aussicht über die Dächer von Brüssel. Von der obersten Kugel geht es mit der Rolltreppe in den Röhren hinab in 3 weitere Kugeln.
Es gibt beispielsweise auch eine Kinderkugel, in der Schülergruppen Exkursionen unternehmen können.

Öffnungszeiten

Das Atomium hat täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
Ausnahmen:
24.12 und 31.12.: von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.
25.12. und 01.01.: von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Tageskarten:
Erwachsene: 12€ pro Person
Senioren (ab 60): 9€ pro Person
Jugendliche (12-17 Jahre): 8€ pro Person
Kinder (6-11 Jahre): 6€ pro Person

Am Eingang des Atomiums findet man einen Souvenirladen. Im Nebengebäude dieser Sehenswürdigkeit Brüssel können Sie die Eintrittskarten kaufen. Das Atomium – eine Reise, die sich lohnt!

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar