Anzeige

Das wahrscheinlich eindrucksvollste moderne Bauwerk der geschichtsträchtigen Stadt ist die Hängebrücke Ponte 25 de Abril – zu Deutsch Lissabon Brücke des 25. April.

Brückenkonstruktion der Lissabon Brücke

Mit den beiden Seitenöffnungen und Anschlussöffnungen kommt die Hängebrücke auf eine Länge von 2275,64 Metern. Die Hauptpfeiler sind 190 Meter hoch und die Hauptpfeiler 1012,88 Meter weit. Der gesamte Brückenzug dieser Lissabon Brücke ist sogar 3,2 Kilometer lang.

Straßenverkehr auf der Lissabon Brücke

Der Verkehr wird in 70 Metern Höhe auf zwei Ebenen über den Fluss geführt. Auf der oberen Ebene der Lissabon Brücke befindet sich eine sechsspurige Fahrbahn für den Straßenverkehr, die 2006 über 7.000 Straßenfahrzeuge pro Stunde nutzten, um die Straße zu überqueren. Sie verbindet den Stadtteil Alcântara im Süden Lissabons mit der Stadt Almada. Insgesamt nutzen circa 360.000 Menschen täglich die Brücke.

Eine Fahrt mit dem PKW über die Brücke kostet rund 1,50 Euro an Maut. Wobei die Fahrt ab August mautfrei wird

Schienenverkehr

Auf der unteren Ebene liegt das Eisenbahndeck mit Schienen für den Zugverkehr. Damit ist diese Lissabon Brücke die weltweit zweitlängste Hängebrücke mit kombiniertem Eisenbahn- und Straßenverkehr und wird nur noch von der Tsing-Ma Brücke in Hongkong übertroffen.

Geschichtliches zur Lissabon Brücke

Gebaut wurde die Lissabon Brücke in den Jahren 1962 bis 1966. Ursprünglich wurde die Brücke des 25. April auf den Namen Salazar Brücke getauft, nach António de Oliveira Salazar, dem damaligen Ministerpräsidenten und Diktator von Portugal. Nach der Nelkenrevolution vom 25. April 1974 wurde sie dann in Bezug auf dieses Datum in Ponte 25 de Abril umbenannt.

Übrigens gehört die Lissabon Brücke des 25. April zu den Lissabon Sehenswürdigkeiten die schon in so mancher Filmproduktion als Kulisse dienten. So wurden hier unter anderem Szenen für den James Bond -Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ gedreht.

Kosten / Mautgebühren

Der Bau der Brücke kostete damals 2,2 Milliarden Escudos, bzw. 32 Mio. US-Dollar. Das wären umgerechnet auf das Jahr 2006 etwa 201 Mio. US-Dollar. Mit der Festlegung der Mauteinnahmen sollte die Brücke finanziert werden.

Einmal im Jahr zu Fuß über die Brücke

Seit dem Bau der Brücke durften man sie zu Fuß nicht überqueren. Seit 1991 findet jedes Jahr im März der Lissabonner Halbmarathon statt, der seinen Start auf der Ponte hat. Die Läufer überqueren hier in einem 7,2 Kilometerlauf die Brücke, für den man sich allerdings anmelden muss. An diesem Tag dürfen aber nicht nur die Teilnehmer des Marathons, sondern auch alle Anderen als Fußgänger die Brücke überqueren.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar