Der Maintower in Frankfurt am Main zählt zu den beliebten Sehenswürdigkeiten dieser Großstadt-Metropole. Er ist erst im Jahre 2000 fertiggestellt worden und mit seinen 200 Metern ein wahrer Anziehungspunkt für Touristen. Die Aussichtsplatzform befindet sich im 54. Stockwerk und bietet einen hervorragenden Rundumblick über Frankfurt. Vom Maintower können fast alle Sehenswürdigkeiten aus der Vogelperspektive, wie zum Beispiel die Paulskirche, das Goethe-Haus, der Römerberg oder die alte Oper überblickt werden. Die Aussichtsplattform ist von Sonntag bis Donnerstag von 10 – 21 Uhr und Freitag und Samstag von 10 – 23 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 5 Euro. Für Familien gibt es für 13,50 Euro das Familienticket. In der Winterzeit schließt die Plattform eine Stunde eher.

Auf 62000 Quadratmetern Mietfläche haben viele internationale Firmen einen attraktiven Standort gefunden. Hauptmieter ist die Landesbank Hessen-Thüringen. Der hessische Rundfunk ist im 53. Stock eingezogen und damit Europas höchstgelegenes Fernsehstudio. Das Main Tower Restaurant befindet sich ebenfalls im 53. Stockwerk. Hier kann man im gehobenen Ambiente internationale Küche mit Fernsicht genießen. Im Foyer dieses Wolkenkratzers finden regelmäßige Kunstausstellungen statt.

Der Maintower in Frankfurt am Main ist mittlerweile zum Wahrzeichen dieser Stadt geworden. Optisch grenzt er die Innenstadt Frankfurts vom Bankenviertel ab. Seine Anschrift lautet: Neue Mainzer Straße 52 – 58,60311 Frankfurt am Main.