Anzeige

Auf Deutschlands zweitgrößter Nordseeinsel mutet ein Föhr Urlaub an weißen Sandstränden beinahe exotisch an. Das grüne Eiland mit teils tropischer Vegetation besticht in einmaliger Naturkulisse durch außergewöhnliche Erlebnisvielfalt und mildes Reizklima. Wer sich auf eine 45-minütige Seereise von Dagebüll nach Wyk auf Föhr begibt, zeigt sich vom Anblick der Halligen im glitzernden Wattenmeer fasziniert. Wo die sanfte Brise nach Salz schmeckt, erwartet Reisende eine erholsame Auszeit auf den nordfriesischen Inseln.

Föhr Urlaub in reizvoller Idylle

In einem der ältesten Seebäder Schleswig-Holsteins badeten einst Berühmtheiten wie der dänische Dichter Hans Christian Andersen. Heute strahlt das Hafenstädtchen Wyk mit verwinkelten Gassen, reetgedeckten Friesenhäusern und prunkvollen Jugendstilvillen noch immer den Charme vergangener Zeiten aus. Eine Fülle an attraktiven Geschäften und gemütlichen Cafés lädt die Inselbesucher zum Bummeln und Verweilen ein. An der Promenade bieten Schlafstrandkörbe unter freiem Himmel mit Blick auf den Sonnenuntergang eine Alternative zum Hotel auf Föhr. Im Ortsteil Boldixum lockt der Föhr Urlaub mit einem Besuch in der Kirche St. Nicolai. Unweit zum Hafen ziert ein imposantes Tor aus Blauwalkieferknochen das Friesenmuseum, das zu Deutschlands ältesten Heimatmuseen zählt. Für Familien lässt der Freizeitspaß im Wellenbad Aquaföhr kaum einen Wunsch offen.

Jede Menge Aktivitäten auf der Nordseeinsel

Alle sechs Stunden ändert sich die Landschaft im Gezeitenstrom auf magische Weise. Um das Naturphänomen hautnah zu erleben, bietet sich ein Ausflug zu Fuß oder per Schiff ins Welterbe Wattenmeer an. Auch Ausritte führen in das spektakuläre Ökosystem. Die Wyker Schutzstation begleitet Kinder auf naturkundlichen Touren. Exkursionen zu den Salzwiesen bringen Vogelfreunden einen eindrucksvollen Lebensraum in der Nordsee näher. Die Insel Föhr punktet mit fantastischen Freizeitangeboten für die jüngsten Badegäste. Vor allem entlang der flachen und feinsandigen Strände ist das kinderfreundliche Programm umfangreich. Am Südstrand wird die Märchenstunde im Puppentheater zum besonderen Event.

Als Gastgeber vom Schleswig-Holstein Musikfestival wartet Föhr mit bemerkenswerten Spielstätten auf. Im Wyker Hafen wird die Fähre zum schwimmenden Konzertsaal. Für ihre familiäre Atmosphäre ist die Veranstaltung „Jazz goes Föhr“ bekannt. Zu den schönsten Plätzen der Insel sind Radfahrer auf ausgewiesenen Themenrouten unterwegs. Um die nordfriesische Insel verläuft ein 42 Kilometer langer Rundweg, den aussichtsreiche Momente im Föhr Urlaub prägen. Manche Fahrradtour ist mit dem Besuch einer historischen Windmühle kombinierbar. Die größte Auswahl an Aktivitäten wie Stand Up Paddeling, Surfen und Kiten bietet die Nieblumer Wassersport Schule. Unmittelbar am Wyker Hafen befindet sich einer der größten Indoor-Spielplätze an der Nordseeküste. Von Wyk bis Utersum verläuft der elf Kilometer lange Planetenweg, der sich zum Geocaching eignet.

Im Föhr Urlaub auf Entdeckungsreise gehen

Eine Inselrundfahrt der besonderen Art erleben Touristen im Friesenexpress. Auf der zweistündigen Tour sind Reisende zu geschichtsträchtigen Bauwerken in beschaulichen Inselorten unterwegs. Im Seefahrerdorf Nieblum lockt der Friesendom St. Johannis. Eine Attraktion in Utersum sind die bronzezeitlichen Grabhügel. Der Friesenexpress passiert die älteste Gemeinde Alkersum, sowie den kleinsten Ort Witsum. Stellys Hüüs in Oldsum beeindruckt als Töpferstube mit Museum. Eine Ferienwohnung auf Föhr ist ideal, um das Museum Kunst der Westküste zu besuchen. Die Ausstellung klassischer und zeitgenössischer Kunst zeigt bedeutende Werke namhafter Künstler. Unter ihnen sind Edvard Munch und Emil Nolde zu finden. Für Kunstliebhaber ist die Begegnung mit Europas Kunstgeschichte in Alksum ein Muss. Unweit von Borgsum gibt es sichtbare Überreste eines Ringwalls aus der Wikingerzeit, der ursprünglich die Lembecksburg sicherte. Anhand von Ausgrabungen fanden Archäologen heraus, dass die Insel Föhr bereits vor 3.000 Jahren besiedelt war.

Auch Sylt, Amrum und die anderen nordfriesischen Inseln sind eine Reise wert.

 

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar