Anzeige

Polen ist eines der beiden Länder, in denen die diesjährige Fußball-EM ausgetragen wird. Viele Menschen aus ganz Europa reisen für dieses Spektakel nach Polen. Dort werden Sie auch die polnische Küche kennenlernen. Bisher ist die polnische Küche nicht sehr bekannt. Die Fußball-EM ist eine gute Gelegenheit sich die Gerichte, die in Polen traditionell verspeist werden, genauer anzusehen und eventuell auch nachzukochen.
Die polnische Küche ist sehr herzhaft und besteht aus vielen verschiedenen Fleisch- und Wurstwaren. Die Zutaten, die Verwendung finden ergeben sich durch die örtlichen Gegebenheiten. Sauerkraut, Rüben und andere in Polen heimische Feldfrüchte stehen auf dem Speiseplan. Wenn Sie die Fußball-EM im Gastgeberland anschauen, sollten Sie unbedingt Bigos probieren. Das ist ein Eintop mit verschiedenen Fleischsorten, Sauerkraut und Pilzen. Dieser wird meist zur Nachmittagszeit als erste warme Mahlzeit des Tages gereicht. Dieses Gericht ist in fast jedem Restaurant zu bekommen. Fleisch gehört zu den meisten Mahlzeiten.
Bevorzugt ißt man Schweine- oder Rindfleisch, aber auch Wild und Huhn kommt gerne auf den Tisch. Fisch findet auch Platz auf dem Speiseplan. Aber auch für Vegetarier gibt es gute Gerichte. Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen werden auch vegetarisch angeboten. Die vielen verschiedenen Suppen, die als Vorspeise gereicht werden, sind auch eine gute Alternative zu den Fleischgerichten. Die Sauerkrautsuppe ist eine Spezialität und wird in sehr vielen Restaurants angeboten. Scheuen Sie sich nicht in Polen verschiedene Gerichte auszuprobieren, es lohnt sich.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar