Anzeige

Am Ende der Eiszeit, vor ungefähr 20.000 Jahren zerschmolz ein riesiger Gletscher in Skandinavien – dies war die Geburtsstunde der Ostsee und ihrer Geschichte, die interessanter und abwechslungsreicher kaum sein könnte und somit auch der Urspung von Boltenhagen. Mit einer Fläche von 412.500 km² und einer maximalen Tiefe von 459 Metern ist dieses Gewässer ein gigantisches Binnenmeer zwischen dem Festland von Mittel-, Nord- sowie Nordosteuropa und der skandinavischen Halbinsel, welche ein wichtiger Ausgangspunkte für die beeindruckende Geschichte der Wikinger wurde. Doch nicht nur die „Nordmänner“ gehören zur historischen Vergangenheit der Ostsee. Auch die Piraterie, insbesondere die Sage um Störtebeker ist ein Teil der Geschichte, der unzertrennlich mit der Ostsee verbunden bleibt.

Ostseebad Boltenhagen – Touristenmagnet an der Ostsee

Eine, der vielen „Perlen“ an der Ostsee ist mit Sicherheit das heutige Ostseebad Boltenhagen. Die Geschichte dieses Kurortes begann bereits im Jahr 1325. In diesem Jahr erstmals urkundlich erwähnt und unter dem Namen „Longa Indago“ geführt war Boltenhagen für viele Jahrhunderte ein Fischer – und Bauerndorf. Erst ab 1803 entwickelte sich dieser idyllische Landstrich langsam zu einem Badeort. Damit ist das heutige Boltenhagen das drittälteste Seebad in Deutschland. Lediglich 20 km von Wismar entfernt, an der Boltenhagen Bucht liegt das einstige Fischerdorf mit seinem breiten und kilometerlangem Sandstrand, welcher malerisch das Ufer der Bucht säumt. Der Ort selbst besitzt zudem einige Sehenswürdigkeiten und bietet, neben den kulturellen Ereignissen auch viele sportliche Aktivitäten an.

Familienurlaub Boltenhagen

Boltenhagen ist optimal für Familienurlaub, Wochenendtripps oder Seminare. Schon die Anreise ist sehr flexibel. Je nach Wunsch wird mit dem eigenen PKW, Bus und Bahn oder einem Shuttle-Service das Ostseebad erreicht. Wer mehrere Personen zusammen unterbringen möchte, hat die Möglichkeit, ein ganzes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung Boltenhagen zu buchen. In Ost-, Mitte- sowie Westboltenhagen stehen Ferienwohnungen zu Verfügung, welche von mindestens zwei, bis immerhin 10 Personen bewohnt werden können. Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung Boltenhagen bietet meist weitaus mehr, als eine Übernachtungsmöglichkeit. Individuell eingerichtete großzügige Räumlichkeiten, teilweise mit Terrasse oder Balkon, ein Swimmingpool oder auch ein Grillplatz gehören häufig zur Ausstattung eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung Boltenhagen. Zudem bietet die Lage einer Ferienwohnung Boltenhagen immer einen guten Ausgangspunkt für die unterschiedlichsten Aktivitäten.

Aktive Erholung an der Ostsee

Mit dem Ausgangspunkt eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung können alle Sehenswürdigkeiten, sportlichen Aktivitäten oder Wellness – Angebote kurzfristig erreicht und genutzt werden. Sehenswert ist dabei in jedem Fall Seebrücke, welche 1992 erbaut wurde. Mit sagenhaften 290 Metern erstreckt sie sich in die Ostsee und dient ihren Besuchern zugleich als Ausgangspunkt für einen interessanten Schiffsausflug. Auf der Paulshöhe hingegen beeindruckt den Urlauber die neogothische Dorfkirche, welche zwischen 1872 und 1873 erbaut wurde. An jedem Sonntag ist es möglich, ab 11 Uhr den Gottesdienst zu besuchen und die besondere Atmosphäre dieser Kirche hautnah zu erleben. Ganz in der Nähe von Boltenhagen, lediglich 4 Kilometer entfernt, liegt Mecklenburgs größte barocke Schlossanlage. Wer in die Geschichte Mecklenburgs eintauchen möchte, sollte sich in Klütz das Schloss Bothmer auf keinem Fall entgehen lassen. Der Ortskern des Ostseebades sind von den Ferienwohnungen ebenfalls schnell zu erreichen. Mit kleinen Kunstgewerbeläden, Restaurants und schönen Cafes lässt sich das maritime Flair des Ortes und seiner Umgebung entspannt genießen. Für den Aktivurlauber hingegen bietet Boltenhagen alles, was Spass macht und fit hält. Reiten und Wassersport jeglicher Art sind dabei genauso möglich, wie Yoga, Motorsport oder Golf. Wanderlustige Urlauber und Besucher lernen den Ostseeküstenwanderweg kennen, welcher direkt durch das Ostseebad führt. Wer die Boltenhagener Bucht einmal von oben betrachten möchte, kann langsam – ab dem Ortsteil Radewisch die 31 Meter hohe Großklützhöved – Steilküste bewandern. Der obere Weg auf dieser Steilküste ermöglicht einen einzigartigen Ausblick auf das Wasser und die beeindruckende Bucht.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar