Anzeige

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist Kroatiens größter Nationalpark im hügeligen Karstgebiet Mittelkroatiens nahe der Grenze zu Bosnien sowie Herzegowina und zählt demnach zu den Kroatien Sehenswürdigkeiten.

Im Sonnenlicht glitzern türkise Wasserflächen sowie spektakuläre Wasserfälle und tosende Stromschnellen bieten die Plitvicer Seen. Der Nationalpark Plitvicer Seen bietet zudem eine unendliche Vielfalt an Pflanzen und Tiere sowie eine atemberaubende Naturlandschaft mit 16 großen sowie kleinen Seen.

Sehenswertes im Nationalpark Plitvicer Seen

Veliki Slap:
Der große Wasserfall befindet sich an den unteren Seen und ist der meistbesuchteste Ort im Plitvicer Seen. Der Bach Plitvice stürzt über 78 Meter in die Tiefe und ist somit der größte Wasserfall Kroatiens.

Höhle Supljara:
Zwischen den Seen „Jezero Gavanora“ und „Jezero Kaluderovac“ liegt die Höhle. Diese Höhle war übrigens auch der Drehort für den bekannten Winnetou-Film „Schatz im Silbersee“.

Verschiedene Seen:
Insgesamt erstrecken sich 16 Seen in dem Nationalpark Plitvicer Seen über eine Gesamtfläche von etwa 217 Hektar.

Galovacki Buk:
Dieser Wasserfall fällt übrigens in eine Tiefe von circa 25 Metern in den gleichnamigen See.

Sport und Freizeit

Sie können vielmehr durch den gesamten Park wandern, um die Landschaft zu erkunden. Es werden verschiedene Besichtigungsrouten durch den Park angeboten, an die man sich halten kann.
Außerdem gibt es um das Gebiet des Nationalparks ein 60-80 km langes Radwegenetz. Hier können Sie mit dem Fahrrad die Landschaft rund rum erkunden. Fahrräder im Nationalpark sind nicht erlaubt.

Flora

Durch die vielseitige Pflanzenwelt gilt der Nationalpark Plitvicer Seen als das floristisch wertvollste Gebiet Kroatiens.
Hier befinden sich insgesamt 72 verschiedene Pflanzenarten. 22 von den Pflanzenarten stehen außerdem unter Naturschutz.
Und zwar befinden sich beispielsweise folgende Pflanzen im Park:

  • schmalblättrige Büschelglocke
  • Wiesen-Blaustern
  • Gelber Frauenschuh

Fauna

Der König und das Wahrzeichen des Nationalparks Plitvicer Seen ist der Braunbär. Der Park ist folglich die Heimat für eine der größten Braunbärpopulationen Europas.
Weitere Tiere im Park:

  • Luchse
  • Wölfe
  • Rehe
  • Bachforellen
  • Döbel
  • Rotfeder und viele mehr

Zudem existieren im Park insgesamt 157 verschiedene Vogelarten sowie 50 verschiedene Säugetierarten.

Öffnungszeiten:

Frühling sowie Herbst: von 8:00 Uhr – 18:00 Uhr geöffnet
Sommer: von 7:00 Uhr – 20:00 Uhr geöffnet
Winter: von 9:00 Uhr – 16:00 Uhr geöffnet

Eintrittspreise:

Erwachsene:
01.11.-31.03: 55 Kuna
01.04.-30.06. und 01.09.-31.10: 150 Kuna
01.07.-31.08.: 250 Kuna

Studenten:
01.11.-31.03: 45 Kuna
01.04.-30.06. und 01.09.-31.10: 100 Kuna
01.07.-31.08.: 160 Kuna

Kinder (7-18 Jahre):
01.11.-31.03: 35 Kuna
01.04.-30.06. und 01.09.-31.10: 80 Kuna
01.07.-31.08.: 110 Kuna

Lage des Nationalparks

Der Nationalpark befindet sich übrigens direkt an der Nationalstraße D1 Zagreb-Split, inmitten von Slunj und Korenica. Größere Ortschaften sind somit im umliegenden Umfeld Ogulin, Otocac, Rakovica sowie Biha auf bosnischer Seite. Die Plitvicer Seen, die Kroatien Sehenswürdigkeiten, können im Norden über die Ausfahrten Karlovac, im Westen Otocac oder im Süden Gornja Ploca erreicht werden.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar