Reiseziel Griechenland

Das Reiseziel Griechenland, der Mittelmeeranrainerstaat, liegt in Südosteuropa und gehört zur EU. Griechenland, mit der Hauptstadt Athen, hat eine Fläche von 131957 km² und 11260402 Einwohner. 106915 km² der Fläche fallen auf das Festland, 25042 km² verteilen sich auf die 3054 Inseln. Das Reiseziel Griechenland erzielt mit seinem Inselreichtum eine enorme Küstenlänge von 13676 km.

Griechenland hat einen Gebirgsanteil von 77,9 %, daher wird Griechenland als Gebirgsland eingestuft, was sich positiv auf den Wintersport auswirkt. Zentrale Gebirge sowie Gebirgszüge von Griechenland sind das Pindos-Gebirge, das Rhodope-Gebirge, der Olymp-Ossa-Pilion-Gebirgszug, das Taygetos-Gebirge auf der Halbinsel von Peloponnes und das Psiloritis-Gebirge auf der Insel Kreta. Höchste Erhebung Griechenlands ist der Mytikas mit einer Höhe von 2917 Metern. Das Klima von Griechenland ist überwiegend mediterran. Die Sommer sind trocken-heiß und die Winter feucht-mild, was ideal ist, um die Sehenswürdigkeiten in Griechenland zu besichtigen.

Für viele Touristen ist Griechenland das Land der vielen Inseln, und eine schöner als die andere. Die wunderschönen Sandstrände haben sich als Reisetipp bewährt. Eine Radtour kann man beispielsweise auf der Insel Lesbos machen, oder einfach wandern über die Insel Kreta, welche ebenso sehr beliebt ist als Ausflugsziel. Die Samaria Schlucht auf dieser schönen Insel mit der wunderschönen Pflanzenwelt ist beeindruckend und steht weit oben bei den Reisetipps in Griechenland. Rhodos ist nach Kreta, Lesbos und Euböa ist die viertgrößte Insel und zählt ebenso zu Griechenland. Das Klima ist mild und die Landschaft im Inneren überwiegend bergig. Die Küste besteht teils aus flachen und sandigen Stränden aber auch steilen Felsen, welche direkt ins Meer fallen. Die "Sonneninsel Rhodos" bietet mehr als 300 Sonnentage im Jahr. Einer der Gründe, warum die Insel als Ausflugsziel so beliebt ist. Doch Rhodos hat neben den vielen schönen Stränden vieles mehr zu bieten: Antike Ausgrabungen, hübsche Dörfer mit weißen Häusern, große Olivenhaine oder Pinienwälder. Die Insel ist grün und fruchtbar. Allein Griechenlands schöne Natur gilt es zu entdecken und ist eine Reise wert.

Neben der antiken Geschichte und den entstandenen Funden, die wunderschöne Natur, gutes Essen und die Freundlichkeit der Menschen, geben dem Urlaub unvergessliche Eindrücke. In dem Land kann man Mythen, Sagen, Götter und Tempel erleben, welche zu den Sehenswürdigkeiten in Griechenland zählen. Kunst wird in diesem Land groß geschrieben. Viele Zeugen der vergangenen Zeit findet man in Griechenlands Architektur. Antike Gebäude wie das Parthenon oder Theater von Epidauros zeigen die Qualität der Baukunst und zählen zu Reisetipps. Wer sich für die unterschiedlichen Baustile interessiert, etwas über Orient und Okzident erfahren möchte oder sich an Funden aus vergangenen Zeiten begeistern will, ist bei diesen Sehenswürdigkeiten richtig.

Zu den kulturellen Höhepunkten und Ausflugszielen zählt der Heilige Berg Athos, eine orthodoxe Mönchsrepublik, wo 2262 Mönche leben sowie arbeiten. Der Heilige Berg Athos liegt nahe bei Chalkidiki und zählt zu den Sehenswürdigkeiten in Griechenland.

Die Akropolis ist eine Festung in Athen auf einem Felsen in 156 Meter Höhe und gehört ebenso zu den Reisetipps in Griechenland. Die bemerkenswerten Gebäude zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt.

Foto: © DeVIce - Fotolia.com Griechenland

Artikel dieser Kategorie

Amorgós

Kloster Chozoviotissa Griechenland

Das Kloster Chozoviotissa in Griechenland Amorgos

Besucht man Griechenland mit dem Ziel, sich auch kulturhistorisch zu informieren, ist das Stichwort Sehenswürdigkeit Kloster Griechenland angebracht. Zunächst denkt man an die weltberühmten Meteora-Klöster, doch auch auf den Kykladeninseln gibt es ein sehr sehenswertes Kloster, das einen Vergleich mit Meteora nicht zu scheuen braucht. Das Kloster Chozoviotissa liegt auf der Kykladeninsel Amorgos, malerisch an einen Steilhang geschmiegt. Die schneeweiße Fassade hebt sich imposant von den umgebenden Felsen ab. Man erreicht das Kloster Chozoviotissa sowohl …

» Zum Beitrag «

Athen

Akropolis Athen

Akropolis Athen

Die Sehenswürdigkeit Akropolis ist im griechischen Sprachgebrauch immer die am höchsten gelegene Festung einer Stadt. Dabei ist es also nicht verwunderlich, dass die Akropolis in Athen nicht die einzige – vielleicht aber die bekannteste – ihrer Art ist. Dabei bedeutet Akropolis in diesem Fall übersetzt in etwa soviel, wie die obere Stadt von Athen. Unter den antiken Stadtbefestigungen dürfte sie also die bekannteste ihrer Art sein. Dabei bestand die Akropolis Athen aus mehreren Gebäuden und …

» Zum Beitrag «

Zeus Tempel Athen

Zeus Tempel Athen

Als Zeus Tempel gelten antike Bauten, die dem griechisch-hellenistischen Gott Zeus gewidmet sind. Dabei stellen sie meistens Ruinen oder auch – mehr oder weniger gut – erhaltene Bauwerke dar, die den architektonischen Stil der Antike auch heute noch wiederspiegeln. Einer der bekanntesten Tempel dieser Art ist sicher der Zeus Tempel in Athen Griechenland. Der Zeus Tempel in Athen ist heute an sich unter dem Namen Olympieion bekannt. Hierbei handelt es sich um die Ruinen eines …

» Zum Beitrag «

Olympiastadion Athen

Olympiastadion Athen

Eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten der Gegenwart ist sicher das Olympiastadion in Athen. Dabei besteht dieses allerdings nicht nur aus einem einzigen Komplex, sondern das Olympiastadion in Athen umfasst insgesamt vier sportliche Einheiten. Somit gibt es das eigentliche Olympiastadion Spyridon Louis, das sogenannte Wassersportzentrum, die Olympiahalle, ein Tenniszentrum und das Velodrom, bei dem es sich um eine Radrennbahn handelt. Für sportbegeisterte Besucher der Stadt ist die Sehenswürdigkeit somit einer der größten Anziehungspunkte überhaupt. Allerdings wird die …

» Zum Beitrag «

Lesbos

Sehenswürdigkeit Versteinerter Wald auf Lesbos Griechenland

Ein versteinerter Wald gehört zu einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten auf Lesbos in Griechenland. Dieses einzigartige Naturschauspiel befindet sich im Nordwesten der Insel Lesbos in der Nähe der Städte Eressos und Antissa. Auf 150 km² erstreckt sich das weltweit einzigartige Ökosystem das aus Überresten von Pflanzen, die in der Epoche des Oligozäns bis Miozän aufgrund eines Vulkanausbruches durch die Lava versteinert wurden. Die nähere Umgebung des Waldes wurde damals völlig von der Vulkanasche begraben. Schritt für …

» Zum Beitrag «

Milos

Milos Griechenland

Kleftiko – die Räuberbucht in Griechenland

Griechenland – ein Urlaubsparadies. Sonne satt, traumhafte Strände, blaues Meer und Erholung pur. Wer Sonne, Ruhe, abgeschiedene Strände und tiefblaues Meer zum Baden und Schnorcheln sucht, findet dies alles in der Bucht von Kleftiko Griechenland . Kleftiko, auch Räuberbucht genannt, bietet seinen Tagestouristen all das. Im Südwesten der Insel Milos gelegen, boten die zahlreichen Felsentore, schützenden Felsvorsprünge und kleinen Strände einst den Piraten ein sicheres Versteck und guten Unterschlupf. Die Bucht war aufgrund ihrer Lage …

» Zum Beitrag «

Rhodos

Schmetterlingstal Rhodos

Schmetterlingstal Petaloúdes auf der griechischen Insel Rhodos

Petaloúdes auf Rhodos, auch das Tal der Schmetterlinge genannt, bietet eine einzigartige und von Menschenhand unberührte Natur, unzählige gepunktete Harlekinfalter und viele Sehenswürdigkeiten. Das Schmetterlingstal ist der einzige Ort in ganz Griechenland, in dem die seltenen “Orientalischen Amberbäume” wachsen. Diese sind deshalb so besonders, weil ihr Harzgeruch die Eigenschaft besitzt, die Schmetterlinge anzulocken. Besonders in den Sommermonaten können interessierte Urlauber im Schmetterlingstal Rhodos auf Entdeckungsreise gehen und viele Schmetterlinge beobachten. Da diese ihre Eier im …

» Zum Beitrag «